Tag-Archiv | außerklinisch

2014 – Hebammenwissen bewahren

Neues Jahr, neuer Hoffnungsschimmer…

Dieses Mal fangen wir am Freitagabend an und nehmen uns bis Sonntagmittag Zeit für Euch. Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen 🙂

2014 findet unser „Hoffnungsschimmer“ zum vierten Mal statt. Ich freue mich sehr darauf, Euch und Sie alle (wieder) einladen zu dürfen, unter einigen der letzten rein außerklinisch arbeitenden Kolleginnen Hebammenwissen auszutauschen, weiterzugeben und dadurch zu bewahren.

„Guter Hoffnung“ wollen wir die nächste Hebammengeneration in ihrem Berufsverständnis stärken und neben den „normalen“ Ausbildungsinhalten Wissenswertes aus der freien Praxis rund um die Aufgabengebiete einer Hebamme im ursprünglichen Sinn mit auf den Weg geben. Die Hauptreferentinnen sind freiberufliche Hausgeburts-Hebammen mit jahrzehntelanger Erfahrung in der Betreuung von Familien rund um Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett. Unsere Themen reichen in diesem Jahr von Erfahrungen „frischgebackener“ Freiberuflerinnen über Hebammenwissen für Geburtsvorbereitung bis zur außerklinischen Geburtshilfe und Erfahrungswissen aus der Wassergeburtshilfe. Wir freuen uns auf möglichst viele werdene Hebammen, die mit uns gemeinsam den „Schimmer Guter Hoffnung“ wieder ein Jahr weiter tragen wollen.

Die Tagung richtet sich an alle, die sich vor oder in der Ausbildung zur Hebamme befinden, oder die sie gerade „hinter sich“ haben.

Ich freue mich auf eine spannende Tagung und hoffe, dass wir uns in Frankfurt Bad Homburg sehen!

Liebe Grüße
Margarete

*

Hier der Flyer für 2014 (bitte beachten dass dort noch der falsch Veranstaltungsort steht):  FHA Flyer 2014

Werbeanzeigen

2013

Hoffnung-Flyer 2013

Zum Weitersagen, Ausdrucken, Verteilen, Anmelden…

Einladung zum Hoffnungsschimmer 2013

3. Fachtagung von Hebammen

für Hebammen in Ausbildung

„Guter Hoffnung“ sollten Familien sich auf die Geburt eines Kindes vorbereiten und diese erleben dürfen.

In der Schwangerschaft, während der Geburt und in der ersten Zeit mit dem Baby ist deshalb besonders wichtig, wie sie dabei begleitet, beraten und betreut werden. Dafür gibt es seit Jahrhunderten in allen Gesellschaften die „Mit-Frauen“, die Hebammen…

„Guter Hoffnung“ wollen wir auch in diesem Jahr wieder die nächste Hebammengeneration in ihrem Berufsverständnis stärken und neben den „normalen“ Ausbildungsinhalten Wissenswertes aus der freien Praxis rund um die Aufgabengebiete einer Hebamme im ursprünglichen Sinn mit auf den Weg geben.

Die Referentinnen sind Hausgeburtshebammen mit jahr(zehnt)elanger Erfahrung in der Betreuung von Familien rund um Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett.

Die Themen reichen in diesem Jahr von Gedanken zum „Überleben der Ausbildung“ bis zu einer Theoriebildung für die Hebammenarbeit… über Handwerkszeug für die außerklinische Rundumbetreuung und Berichte über den Einstieg in die Freiberuflichkeit bis hin zu „vergessenen Hebammenkünsten“.

Die Tagung richtet sich an alle, die sich vor oder in der Ausbildung zur Hebamme befinden, oder die sie gerade „hinter sich“ haben.

Ich freue mich auf eine spannende Tagung und hoffe, dass sie für möglichst viele zukünftige Kolleginnen wieder „Ein Schimmer Guter Hoffnung“ und für alle Teilnehmenden eine Bereicherung sein wird!

Zum diesjährigen Programm geht es hier.

Margarete Sommer

Hebamme

Tagungsleiterin

2013 – Im Zeichen der „vergessenen Künste“

Hoffnungsschimmer Teil 3 🙂

Das Programm steht (klick) und die ReferentInnen freuen sich auf Euch!

Das Anmeldeformular muss noch aktualisiert werden, aber anmelden könnt Ihr Euch schon:

einfach eine Email schicken an mich: mjsommer@gmx.net

Bis bald!

Margarete

Blogstart, 24. März 2012

Der „Hoffnungsschimmer“ startet einen eigenen Blog. Wir werden sehen, ob das eine hilfreiche Idee zur Unterstützung unseres Anliegens ist, mit unseren Fachtagungen die werdenden Hebammen an die außerklinische, originäre Hebammenarbeit zu erinnern.

Ich bitte um etwas Geduld bis ich alles schön zurechtgebastelt habe 🙂

Viele Grüße, Margarete